Bei Jobs zählt nur das Image

Je größer, desto besser - Nach diesem Motto leben schon seit Jahren sehr viele Deutsche in Bezug auf Ihren Arbeitgeber. Umfangreichen Studien zufolge ist ein Unternehmen erst dann interessant, wenn es vor allem eins ist, nämlich groß und beliebt. Der Job und die Karriere werden für Viele immer wichtiger. Dabei spielt aber nicht nur ein hoch angesetzter Verdienst eine große Rolle, sondern auch Aufstiegschancen und erstklassige Weiterbildungsmöglichkeiten. Nicht zu vergessen sind auch der Wunsch nach einem Arbeitsplatz im Ausland und das soziale Engagement eines Unternehmens. Seit Jahren rangiert zum Beispiel BMW als beliebtester Automobilhersteller noch vor Audi auf dem ersten Platz der Wunscharbeitgeber. Vor allem Ingenieure und Wirtschaftswissenschaftler setzen hohe Stücke auf den Automobilriesen und würden ihn sogar einem Unternehmen wie Siemens vorziehen. Während Jobs bei IT-Beratungen und Energiekonzernen immer weniger gefragt sind, holen sowohl Banken, Pharmakonzerne und Forschungseinrichtungen, als auch Wirtschaftsprüfungsgesellschaften beachtlich auf. Als erfolgreichster Neueinsteiger gilt in diesem Jahr die Max-Planck-Gesellschaft, bei welcher besonders innovative Forschungsrichtungen im Vordergrund stehen, die an deutschen Universitäten noch keine Anerkennung gefunden haben. Ein Unternehmen, das in die Zukunft investiert, welches nach vorne denkt und Arbeitsplätze schafft, ist für viele gefragter denn je. Skandale und schlechte Schlagzeilen hingegen können das jedoch auch ganz schnell übertünchen. Da kann auch ein gutes Gehalt nichts mehr dazu tun. Bestes Beispiel: Jobs bei Siemens. Die BenQ-Pleite sowie die negativen Meldungen über den Bestechungsskandal sorgen für eine drastische Senkung auf der Popularitätsskala. 38 % der Studierenden geben als einen wichtigen Faktor bei der Wahl ihres Arbeitgebers vor allem das Vorhandensein einer Corporate Social Responsibility an und setzen auf eine gut organisierte und vertrauenswürdige Unternehmensleitung, die hohe ethnische Standards ganz oben ansetzt.
Doch auch wenn große Unternehmen mit einem guten Namen sicherlich keine schlechte Referenz in ihrem Lebenslauf darstellen, so sollten Sie auch bedenken: Eine große Persönlichkeit mit Talent, braucht kein grandioses Unternehmen, um sich zu profilieren.

Link hinzufügen zu:
Mister Wong Yigg Webnews Oneview Folkd Linkarena Digg It! Furl My AOL NewsGator RawSugar Reddit Shadows Tag Simpy It Spurl Y! MyWeb


Informationen zu diesem Artikel


Du liest “Bei Jobs zählt nur das Image” in der Alpha One Wissensdatenbank

Autor:
Sebastian Engler
Kategorie:
Arbeit
Popularität:
528