Um was geht es bei Beschattungen oder Balkonmarkisen?

Jeder kennt das. Sommer, es ist wahnsinnig heiß, draußen sitzen wird zu einer Qual. Es sei denn man hat eine Beschattung. Denn eine Markise ist eine an einem Objekt, sei es Haus oder Wand, befestigte Gestellkonstruktion mit einer entsprechenden Bespannung, die als Sonnen-, Wärme-, Blend oder auch Objektschutz genutzt werden kann. Sicherlich kann sie auch, je nach Art und Ausrüstung als Sicht- und Regenschutz nützlich sein.

Es gibt viele Arten der Balkonmarkise. Welche denn nun für jeden einzelnen die richtige ist, muss jeder selbst entscheiden. Gibt es einen Hausbesitzer mit einer wunderschönen großen Terrasse, so muss auch für die richtige Beschattung gesorgt werden, im Gegensatz zu einer Wohnblockwohnung mit einem Balkon. Hier reicht eine kleinere Variante der Markise völlig aus.

Da es eine Vielzahl an Markisen gibt, gibt es auch eine Vielzahl von Arten und die Ausrüstungen sowie eine Vielzahl an Farben und Designs. Für jeden Geschmack ist da etwas dabei. Sie dürften an keinem Haus fehlen, denn sie sind einfach ein Schmuckstück. Markisen fallen in den Zuständigkeitsbereich des Rollladen-, Jalousie- und Sonnenschutzgewerbes. Wegen der ausgereiften Technik, der Vielzahl und der Automatisierung bieten Markisen eben Funktionalität, exklusive Optik und einen hohen Bedienkomfort.

Link hinzufügen zu:
Mister Wong Yigg Webnews Oneview Folkd Linkarena Digg It! Furl My AOL NewsGator RawSugar Reddit Shadows Tag Simpy It Spurl Y! MyWeb


Informationen zu diesem Artikel


Du liest “Um was geht es bei Beschattungen oder Balkonmarkisen?” in der Alpha One Wissensdatenbank

Autor:
Silvia Kühn
Kategorie:
Wohnen
Popularität:
289