Vorteile provisionsbasierender Partnerprogramme

Seit vielen Jahren setzen Webmaster bei der Vermarktung der eigenen Webseiten auf Partnerprogramme, die sie an den generierten Umsätzen in Form einer festen oder variablen Provision profitieren lassen. Im Vergleich zu Pay per Click oder Pay per View Partnerprogrammen mit festen Provisionen pro Klick bzw. View haben jedoch provisionsbasierende Partnerprogramme einige Vorteile:

Je nach Thema der eigenen Webseite verdient man mit einem Pay-per-Sale Partnerprogramm deutlich mehr, da man hier Produkte oder Service passend zum Content der eigenen Homepage bewerben kann. Häufig sind auch wiederkehrende Provisionen möglich, beispielsweise bei einem Abo werden auch Provisionen für eventuelle Verlängerungen ausgezahlt. Verschiedene Online Shop Affiliates zahlen sogar für jeden Einkauf eines geworbenen Kunden auf Lebenszeit eine feste Provision.

Gerade solche wiederkehrenden Provisionen sind Gold wert, hier wird noch Geld verdient, selbst wenn das entsprechende Partnerprogramm nicht mehr aktiv beworben wird. Der Nachteil liegt sicher im Risiko: Während man bei Click & View Programmen auf der sicheren Seite steht und eine Art Fixpreis für den eigenen Traffic erhält, kommt es bei den Pay-per-Sale/Lead/Signup Programmen auf den beworbenen Partner an.

Je nach Thema kommt man bei einem Partnerprogramm auf Provisionsbasis mit etwas Glück bei 1000 guten Klicks auf eine Rate von 1:50, d.h. 20 Verkäufe auf 1000 Klicks. Jetzt rechnen wir einfach weiter, mit einem durchschnittlichen Umsatz von 50 EUR und einer Provisionsvergütung von 50% verdient man in diesem Fall schon 500 Euro. Ein Klickprogramm müsste mindestens 0,50 EUR pro Klick bezahlen, um mithalten zu können. Dies ist natürlich nur ein Rechenbeispiel, ist aber in der Praxis auch schon weit übertroffen wurden.

Leider gibt es hier keine allgemeine Empfehlung für einzelne Partnerprogramme, die Performance einzelner Programme schwankt von Webseite zu Webseite und ist sehr stark abhängig vom Besucherstrom. Während ein Partnerprogramm auf der einen Webseite boomt, könnte es sich auf einer anderen Seiten mit identischen Besucherzahlen als Nullnummer entpuppen. Aus diesem Grund empfiehlt sich ein ausführlicher Test mit zum Webauftritt passenden Affiliates, hier findet man schnell raus, welche Programme Umsätze bzw. Provisionen generieren und welche nicht.

Link hinzufügen zu:
Mister Wong Yigg Webnews Oneview Folkd Linkarena Digg It! Furl My AOL NewsGator RawSugar Reddit Shadows Tag Simpy It Spurl Y! MyWeb


Informationen zu diesem Artikel


Du liest “Vorteile provisionsbasierender Partnerprogramme” in der Alpha One Wissensdatenbank

Autor:
Hendrik Reinhold
Kategorie:
Webmaster
Popularität:
417