Wozu brauche ich eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Es ist völlig klar, dass gerade junge Leute nicht an einen solchen Fall glauben. Sie fühlen sich gesund, arbeiten gut und halten sich in ihrer Freizeit fit. Was kann ihnen schon passieren? Aber was ist, wenn Sie mit 30 Jahren einen Verkehrsunfall erleiden, der es Ihnen aufgrund einer Querschnittslähmung nicht mehr ermöglicht, in Ihrem alten Beruf weiterzuarbeiten. Sie erhalten zudem einen Schwerbehindertenausweis und einen eingetragenen Behinderungsgrad von 100%. Neben der Unfallversicherung sollten Sie auch über eine Versicherung zur Berufsunfähigkeit nachdenken. Diese Versicherung tritt in den Fällen ein, wo ein Arbeitnehmer seinen Beruf aufgrund einer Behinderung nicht mehr ausführen kann. Eine Auszahlung erfolgt dann in Form einer monatlichen Rente, die für den vereinbarten Zeitraum gezahlt wird. Der Vorteil einer privaten Absicherung ist derjenige, dass Ihre gesetzliche Versicherung Sie dazu zwingen kann, einer anderen beruflichen Tätigkeit nachzugehen, als Ihre bisherige, sofern Sie für diese Arbeit qualifiziert sind. Sie können also für leichte, evtl. auch unter Ihrem Niveau stehende Arbeiten eingesetzt werden. Dieser Teil wird in der privaten Versicherung ausgeschlossen. Die Versicherung zahlt Ihnen die monatliche Summe aus, auch wenn Ihnen ein 50%iger Behinderungsgrad eingetragen worden ist.  Jeder Finanzberater wird Ihnen eine solche Versicherung nahelegen. Verlassen Sie sich nicht auf den Staat, sondern versorgen Sie sich selbst.

Link hinzufügen zu:
Mister Wong Yigg Webnews Oneview Folkd Linkarena Digg It! Furl My AOL NewsGator RawSugar Reddit Shadows Tag Simpy It Spurl Y! MyWeb


Informationen zu diesem Artikel


Du liest “Wozu brauche ich eine Berufsunfähigkeitsversicherung?” in der Alpha One Wissensdatenbank

Autor:
Melanie Stein
Kategorie:
Versicherungen
Popularität:
259