Was gehört zur Vorsorge eines Senioren

Auch wenn man über dieses Thema nicht zu sprechen wagt, sollte man beispielsweise im Alter über den Todesfall nachdenken. Wer hat die Beerdigungskosten zu tragen? Ist meine Familie finanziell abgesichert, wenn ich mal nicht mehr da bin? Alle diese Fragen muss man sich irgendwann stellen, wenn man vermeiden möchte, dass die Familie unter finanziellen Einbußen zu leiden hat, weil man selbst verstorben ist.  Welche Vorsorge sollten Senioren treffen?

In diesem Fall sollte darüber nachgedacht werden, eine Sterbegeldversicherung als Bestattungsvorsorge abzuschließen. Diese Versicherung tritt im Falle des Todes für die damit verbundenen Beerdigungskosten ein. Eine Beerdigung kostet heutzutage mehrere Tausend Euro. Oftmals müssen Familienangehörige für diese Kosten einen Kredit aufnehmen oder gar das Auto verkaufen. Dies hört sich hart an, aber auch ein Beerdigungsinstitut beharrt auf den Kostenausgleich, notfalls auch unter Zuhilfenahme des Gerichts. Des Weiteren kostet auch das Grab und eine evtl. Grabpflege sehr viel Geld. Wenn Sie dies nicht Ihren Lieben auferlegen möchten, können Sie sich mit einer Sterbegeldversicherung finanziell absichern.

Des Weiteren wäre auch eine zusätzliche Pflegeversicherung von Vorteil. Die Kosten, die Ihre Familie benötigt, um Sie evtl. im Alter zu pflegen oder Ihren Pflegeheimplatz zu bezahlen, werden mit Ihrer laufenden Rente nicht abgedeckt sein. Sofern Sie Ihrer Familie ersparen wollen, auch diesbezüglich in finanzielle Schwierigkeiten zu geraten, wäre es sinnvoll, eine Pflegeversicherung zusätzlich zur gesetzlichen Pflegeversicherung abzuschließen.

Link hinzufügen zu:
Mister Wong Yigg Webnews Oneview Folkd Linkarena Digg It! Furl My AOL NewsGator RawSugar Reddit Shadows Tag Simpy It Spurl Y! MyWeb


Informationen zu diesem Artikel


Du liest “Was gehört zur Vorsorge eines Senioren” in der Alpha One Wissensdatenbank

Autor:
Melanie Stein
Kategorie:
Versicherungen
Popularität:
289