Riester Rente

Seit Einführung der staatlich geförderten Riester-Rente ist „riestern“ zum Schlagwort geworden. Es ist mittlerweile die beliebteste Form der privaten Altersvorsorge und Verbraucherschützer empfehlen allen, die sich hierüber noch nicht informiert haben, dies nachzuholen. Grundsätzlich ist die Riester-Rentenversicherung so aufgebaut, dass der Versicherungsnehmer bestimmte monatliche Beiträge in einen Vertrag seiner Wahl einzahlt. Nicht jede Anlageform ist möglich. Bei den behördlich zertifizierten Riesterprodukten handelt es sich entweder um private Rentenversicherungen, Banksparpläne oder Fonds. Welches Produkt das Richtige ist, hängt ganz von den persönlichen Lebensumständen ab. Die Investition in Fonds ist risikoreicher als in Banksparpläne. Da aber im Laufe der Jahre mit einer Wertsteigerung gerechnet werden kann, ist diese Anlageform besonders für jüngere Menschen interessant.

Mit zunehmendem Alter sollten eher Banksparpläne oder Rentenversicherungen gewählt werden. In Bankinstituten oder Versicherungsgesellschaften kann man sich beraten lassen, welches Riester-Produkt passen würde. Durch den Riester-Test lässt sich errechnen, auf wie viel Geld vom Staat man rechnen kann. Wer die Zulagen und Steuervorteile für dieses Jahr noch nutzen möchte, muss bis zum Jahresende einen Riester-Vertrag abgeschlossen haben. Familien mit Kindern erhalten besonders hohe Förderungen. Für diesen Personenkreis lohnt sich der Abschluss eines Riester-Vertrages in den meisten Fällen. Das Riester-Sparen ist eine sehr sichere Sache, da aufgrund der staatlichen Zertifizierung eine Rückzahlung der Beiträge garantiert wird.

Link hinzufügen zu:
Mister Wong Yigg Webnews Oneview Folkd Linkarena Digg It! Furl My AOL NewsGator RawSugar Reddit Shadows Tag Simpy It Spurl Y! MyWeb


Informationen zu diesem Artikel


Du liest “Riester Rente” in der Alpha One Wissensdatenbank

Autor:
Carina Patzina
Kategorie:
Versicherungen
Popularität:
292