Linkaufbau durch Artikelverzeichnisse

Waren bis vor ein, zwei Jahren Webkataloge sozusagen „state of the art“ um die Basis für ein gutes Ranking einer Webseite in den Suchmaschinen aufzubauen, so hat sich dies heutzutage stark zu dem Instrument des Artikelverzeichnis verlagert. Das Prinzip dahinter ist einfach. Man schreibt einen Artikel, sodass der Betreiber eines Artikelverzeichnisses gratis und kostenlos Content für die eigene Webseite bekommt. Als Gegenleistung hierfür, kann man aus diesem Artikel Backlinks auf die eigene Webseite setzen. Solche Backlinks sind durch die gegebene Themenrelevanz von den gängigen Suchmaschinen besonders gerne gesehn und beeinflussen so das Ranking einer Webseite für ein bestimmtes Keyword besonders positiv. Weiterer positiver Nebeneffekt ist auch, dass ein Artikelverzeichnis im Regelfall explizit Deeplinks auf Unterseiten erlaubt. Somit lassen sich auch sehr spezielle Themen oder Produkte sehr zielgerichtet „pushen“. Eine Unternehmensberatung die sich auf den Versandhandel spezialisiert hat beispielsweise, kann somit einen Onlineshop mit sehr speziellen Produkten gut in den Suchergebnissen platzieren. Als solches ist ein Artikelverzeichnis also bestens als Basis – Seo – Maßnahme geeignet. Kein Ersatz ist der Linkaufbau durch Artikelverzeichnisse aber natürlich dafür, dass die beworbene Seite auch gut gemacht sein muss, um zum einen die Suchmaschinen zu überzeugen und zum anderen auch die Besucher die dann kommen zur Wiederkehr zur veranlassen.

Michael Wiechert

Link hinzufügen zu:
Mister Wong Yigg Webnews Oneview Folkd Linkarena Digg It! Furl My AOL NewsGator RawSugar Reddit Shadows Tag Simpy It Spurl Y! MyWeb


Informationen zu diesem Artikel


Du liest “Linkaufbau durch Artikelverzeichnisse” in der Alpha One Wissensdatenbank

Autor:
Michael Wiechert
Kategorie:
SEO
Popularität:
441