Hemden zum Unterziehen

Gerade wenn es jetzt draußen wieder kälter wird, sollte man schnell die Unterhemden wieder rausholen. Auch wenn Teenies meinen, das man diese Hemden nicht benötigt, weil sie einfach nur uncool sind. Wer selbst man Probleme mit den Nieren oder den Harnwegen hatte, wird verstehen, worum es geht. Klar, bauchfrei sieht mit einem Unterhemd nicht mehr sooo prickelnd aus. Aber mal ehrlich: muss man bei unter 10°C den Bauch sehen? Und wer will das überhaupt sehen? Wer heute bauchfrei rumrennt, kann es sich zu 99 Prozent rein figurtechnisch nicht einmal leisten. Manchen Jugendlichen könnte man jetzt zugute halten, dass sie das selbst nicht sehen, weil sie für so was kein Gefühl haben. Weil, einen Spiegel werden sie wohl besitzen. Aber da fragt man sich, ob die Eltern denn noch alle Einschläge gehört haben. Bei manchen wandelnden Würsten hilft nicht einmal ein Unterhemd.

Irgendwann sollte eine Mutter doch mal daraufhin weisen, dass man sich so nicht unbedingt anzieht.

Aber auch viele sogenannte Erwachsene können nicht alle Schweine im Rennen haben.

Was man da so erblicken muss. Da wünscht man sich gleich ganz viele Hemden zum Abdecken. Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, aber bei vielen liegt die optische  Schmerzgrenze… irgendwo.

Nichts desto Trotz ist der medizinische Sinn eines Hemdes, das mindestens bis zum Bauchnabel geht, doch dem optischen Sinn vorzuziehen. Nierenentzündungen und Blasenentzündungen sind nicht witzig und können bei Ignoranz noch zu schlimmeren Krankheiten führen. Wobei es sicherlich schwer ist, eine sehr schmerzhafte Nierenentzündung zu ignorieren.

Also, alle Hemden zum Drunterziehen gehören spätestens jetzt an die vorderste Unterwäschefront!

Link hinzufügen zu:
Mister Wong Yigg Webnews Oneview Folkd Linkarena Digg It! Furl My AOL NewsGator RawSugar Reddit Shadows Tag Simpy It Spurl Y! MyWeb


Informationen zu diesem Artikel


Du liest “Hemden zum Unterziehen” in der Alpha One Wissensdatenbank

Autor:
Ingo Peters
Kategorie:
Mode
Popularität:
306