Der Fondsvermittler

Eine sehr sichere Geldanlage sind Investmentfonds. Diese werden von Direktbanken und Kapitalanlagegesellschaften angeboten. Der interessierte Anleger hat nun die Möglichkeit aus den vielen verschiedenen Angeboten zu wählen und sein Geld in ausgewählten Fonds anzulegen. Selbstverständlich wird er von Direktbanken und Kapitalanlagegesellschaften beraten. Dies steht außer Frage. Jedoch ist die Investition in Fonds über Direktbanken und Kapitalanlagegesellschaften meist mit unnötigen Kosten verbunden.

Wenn man sich für die Investition in Fonds entscheidet, muss man sich darauf einstellen, dass beim Kauf Gebühren und Zuschläge fällig werden. Zu diesen Gebühren gehören der Ausgabeaufschlag, die Verwaltungskosten, die Depotgebühr und in seltenen Fällen auch eine Erfolgsbeteiligung des Managements. Bei solch vielen zusätzlichen Kosten, kam es schon des Öfteren dazu, dass Interessierte zurückschreckten und doch von einem Kauf von Investmentfonds absahen.

Doch dies kann jetzt vermieden werden. Seit einiger Zeit ist es möglich, Fonds über so genannte Fondsvermittler zu kaufen. Dies stellt sich keinesfalls nachteilig für den Anleger dar. Ganz im Gegenteil! Er kann einige Vorteile aus einem Kauf über einen Fondsvermittler ziehen. Nicht nur, dass bei Nutzung der Dienstleistungen von Fondvermittlern Geld gespart werden kann – die einzelnen Fonds können auch günstiger angeboten werden, als das von Direktbanken oder Kapitalanlagegesellschaften geschieht. Auch online bieten viele Fondsvermittler ihre Dienste an.

Link hinzufügen zu:
Mister Wong Yigg Webnews Oneview Folkd Linkarena Digg It! Furl My AOL NewsGator RawSugar Reddit Shadows Tag Simpy It Spurl Y! MyWeb


Informationen zu diesem Artikel


Du liest “Der Fondsvermittler” in der Alpha One Wissensdatenbank

Autor:
Melanie Stein
Kategorie:
Finanzen
Popularität:
370
Weitere Artikel zu diesem Thema

Ähnliche Artikel