Autokredit

Da irgendwann immer der Zeitpunkt für ein neues Fahrzeug gekommen ist, muss man sich zum entsprechenden Zeitpunkt Gedanken darüber machen, wie man sein Auto finanzieren möchte. Möglich sind ein Leasing, ein Autokredit aber auch die Eigenfinanzierung. Hier soll nun in erster Linie auf den Autokredit eingegangen werden. Man kann den Preis des Wunschfahrzeuges noch drücken, wenn man sich als Barzahler ausgibt. Dies geht dann, wenn man einen Autokredit aufgenommen hat. Autokredit bedeutet soviel wie das Leihen von Geld, um sich ein Wohnmobil, ein Motorrad oder natürlich ein Auto zu kaufen. Die meisten Anbieter für Autokredite bieten diese in einem Rahmen von 2.000€ bis 200.000€ an, eine große Summe also, mit der sich wohl (fast) jeder Wunsch erfüllen lässt. Will man also einen Autokredit aufnehmen, sollte man sich im Internet nach Vergleichsrechnern umsehen, um eventuell Kosten zu sparen. Man kann natürlich auch zu eine Bankfiliale gehen und dort nachfragen. Die Onlineanbieter sind in Sachen Geldleihen und so auch in Sachen Autokredit meistens um einiges günstiger als ihre reellen Kollegen. Hier sollte man sich überlegen, ob man dem Internet traut oder ob man immer einen persönlichen Ansprechpartner haben möchte.
Als Kunde eines Autohändlers kann man meistens auch direkt bei demselben einen Autokredit aufnehmen. Nachteil hier ist, wie schon erwähnt, dass man den Preis des Fahrzeuges nicht mehr drücken kann, weil man als zahlungsschwach auftritt. Da man für den Autokredit ab circa 5% Zinsen im Jahr zahlt, ist es gegebenenfalls ratsam, dieses Geld beim Kauf einzusparen.

Link hinzufügen zu:
Mister Wong Yigg Webnews Oneview Folkd Linkarena Digg It! Furl My AOL NewsGator RawSugar Reddit Shadows Tag Simpy It Spurl Y! MyWeb


Informationen zu diesem Artikel


Du liest “Autokredit” in der Alpha One Wissensdatenbank

Autor:
Torsten Maue
Kategorie:
Finanzen
Popularität:
241