Bin ich wirklich schwanger?

Paare und insbesondere Frauen, die sich ein Kind wünschen kennen den spannenden Moment der sich oft mehrere Monate wiederholt. Kommt die Menstruation oder hat es womöglich geklappt? Heutzutage lässt sich eine Schwangerschaft relativ sicher mit einem Schwangerschaftsfrühtest aus der Apotheke feststellen. Doch sehr viele Frauen spüren schon bevor man das Hormon HCG, im Urin nachweisen kann eine Veränderung ihres Körpers.

Das sicherste Anzeichen einer Schwangerschaft ist sicherlich das Ausbleiben der monatlichen Regelblutung. Aber auch andere “Nebenwirkungen”, oft anfangs noch fehl gedeutet, werden vom Körper ausgesendet. Bekannt ist den werdenden Müttern die leichte Übelkeit, die nicht immer nur morgens auftreten muß. Häufig zeigt sie sich auch über den Tag verteilt, meist verursacht durch das Absinken des Blutzuckerspiegels. Viele Schwangere klagen über Schwindelgefühle und Kopfschmerzen. Mit ausreichend frischer Luft und viel Flüssigkeit lassen sich die kleinen Wehwehchen deutlich lindern.

Besonders in den ersten 3 Monaten tritt vermehrt ein starkes Gefühl von Müdigkeit und Mattheit auf. Vielen Frauen spüren diese Antriebslosigkeit schon bevor ein Schwangerschaftstest gemacht werden kann. So verhält es sich auch mit den jetzt häufigeren Toilettengängen.
Um sich die Anzeichen einer Schwangerschaft bestätigen zu lassen, bleibt letztlich der Besuch beim Gynäkologen nicht aus. Eine Blutabnahme zum Nachweis des Schwangerschaftshormons HCG und die Ultraschalldiagnostik bieten der Frau die endgültige Sicherheit: Ich bin schwanger!

Link hinzufügen zu:
Mister Wong Yigg Webnews Oneview Folkd Linkarena Digg It! Furl My AOL NewsGator RawSugar Reddit Shadows Tag Simpy It Spurl Y! MyWeb


Informationen zu diesem Artikel


Du liest “Bin ich wirklich schwanger?” in der Alpha One Wissensdatenbank

Autor:
Silvia Kühn
Kategorie:
Familie
Popularität:
436