Die Bitterspirituose Absinthe

Die Bitterspirituose Absinth genießt schon seit langer Zeit ein hohes Ansehen, das auch nicht das Verbot ändern konnte. Ab 1989 ist Absinth in veränderter Rezeptur wieder erhältlich.

Der Stoff, der für das besondere Erlebnis beim Trinken sorgt, der gefährliche Stoff Thujon, wurde stark reduziert. Die stark gesundheitsschädliche Wirkung dieses Stoffes war der Grund dafür. Zum Einen verursacht er bei häufigem Trinken eine nicht zu unterschätzende Abhängigkeit und der hohe Alkoholgehalt von bis zu 80 Volumen-Prozent – in Einzelfällen auch bis zu 90 Volumen-Prozent – reizt die Schleimhäute höchsten Grades.

Deshalb kann er auch nur stark verdünnt mit Wasser zu sich genommen werden. Das Mischverhältnis hängt ganz vom Land ab. Es gibt verschiedene Trink-Vorlieben.

Um an Absinthe zu gelangen, gibt es unzählige Möglichkeiten. Man kann zum Einen im Internet Absinth bestellen und zum Anderen aber auch mittlerweile in jedem Laden kaufen.

Da im Internet kaum Kontrollen stattfinden, kann dort Absinth am einfachsten bezogen werden. Es gibt verschiedene Qualitätsstufen, die demnach auch preislich sehr stark schwanken. Die etwas minderwertigen Absinthe werden eher als rauscherzeugendes Getränk bevorzugt.

Absinth wird und wurde damals vor allem von prominenten Künstlern konsumiert, da der Stoff Thujon, der aus dem Wermut gewonnen wird, eine kreativitätsanregende Wirkung haben soll. Auch deshalb wird Absinthe heute noch gerne getrunken. Viele Prominente äußern sich als leidenschaftliche Absinthe-Trinker.

Die Entstehung soll auf das Königreich Preußen im 18. Jahrhundert zurückgehen, wobei verschiedene Quellen anderes behaupten.

Da der Wermut-Pflanze auch eine heilende Wirkung zugeschrieben wird, wurde der Absinth früher auch als Heilmittel von Ärzten eingesetzt.

Link hinzufügen zu:
Mister Wong Yigg Webnews Oneview Folkd Linkarena Digg It! Furl My AOL NewsGator RawSugar Reddit Shadows Tag Simpy It Spurl Y! MyWeb


Informationen zu diesem Artikel


Du liest “Die Bitterspirituose Absinthe” in der Alpha One Wissensdatenbank

Autor:
Celso Cardozo
Kategorie:
Ernährung
Popularität:
472
Weitere Artikel zu diesem Thema

Ähnliche Artikel