RFID Karten

Jeder hat eine Plastik- bzw. Chipkarte, vielleicht auch RFID Karten schon einmal in der Hand gehabt. Man sieht sie jeden Tag: Ob jobtechnisch bei der Überprüfung der Arbeitszeiten, am Bankterminal beim Geldabheben, im Lieblingsclub an der Bar beim Getränkekauf oder im Hotel als Alternative zum klobigen Zimmerschlüssel.

Chipkarten sind anwenderfreundlich und preiswert. Benötigt wird nur ein Kartendrucker, der die Karten so ausrichtet, wie es gewünscht wird. Zwei neue Drucker erobern gerade den Markt: Der Zebra P 110i und der Zebra P 330i. Mit diesen beiden Printern macht die Kartenbeschriftung Spaß, da beide Geräte sich durch eine kompakte und gut transportable Bausweise auszuzeichnen. Sie sind aufs Einfachste bedienbar, der P 330i kann sowohl Magnetstreifenkarten, kontaktbehaftete Chipkarten oder aber auch kontaktlose Chipkarten herstellen. Klarer Vorteil für den Zebra P 330i ist, dass er auf einen Schlag 100 Karten beschreiben kann. Als Schnittstelle zwischen System und Drucker kann man zwischen einer USB - Schnittstelle und einem Ethernet - Anschluss wählen. Die Anschaffung eines solchen Gerätes lohnt sich für verschiedenste Anlässe, zum Beispiel für die Herstellung von Besucherausweisen für bestimmte Events , Kundenkarten für Kaufhausketten und den Einzelhandel, Ausweise für die Angestellten von Betrieben, Karten für Telefone oder allgemein Zutrittskontrolle. Mithilfe eines Kartendruckers können die benötigten Karten gleich am Eingang von Firmen oder Discos hergestellt werden.

Eine Untergruppe der Chipkarten bilden RFID Karten. Sie sind meist Speicher - Chipkarten und lassen sich über eine RFID -Antenne und eine Funkantenne kontaktlos lesen und beschreiben. Mifare nennt man die weltweit meistverwendete Technologie in diesem Bereich. Einen Vorzug macht bei Mifare aus, dass für die Karten aufgrund der hohen Stückzahl nur ein geringer Preis anfällt. Die Hauptverwendung dieser Karten ist die Einlasskontrolle oder die Arbeitszeiterfassung. Die Plastikkarte kann auch durch Plastik - Schlüsselanhänger ersetzt werden, deren Anwendung sich in manchen Fällen als praktischer erweist.

Da sich diese neue Chipkarten-, Plastikkarten- und Kartendrucker - Technologie als so erfolgreich erweist, wird eine Einsatzsteigerung in mehr und mehr Bereichen erwartet. Die Arbeitszeit bei der Datenerfassung verringert sich enorm. Manuelle Datenerfassung wird langsam aber sicher nicht mehr nötig sein.

Link hinzufügen zu:
Mister Wong Yigg Webnews Oneview Folkd Linkarena Digg It! Furl My AOL NewsGator RawSugar Reddit Shadows Tag Simpy It Spurl Y! MyWeb


Informationen zu diesem Artikel


Du liest “RFID Karten” in der Alpha One Wissensdatenbank

Autor:
Manni Freund
Kategorie:
Computer
Popularität:
308