Neil Armstrongs Weg zum Mond

Er hatte den aufregendsten Job, den sich jeder Junge auf dieser Welt wünscht, wenn er des Nachts in die Sterne blickt. Neil Armstrong erlangte Berühmtheit als erster Mensch auf dem Mond, die Bilder seines Mondspaziergangs gingen um die ganze Welt. Er kam am 05. August 1930 auf einer Farm in Ohio zur Welt. Seit seiner Jugend war er von der Fliegerei fasziniert. Mit sechzehn hatte er bereits den Pilotenschein. So ist es nicht verwunderlich, dass er nach seinem High School Abschluss im Jahre 1947 mit einem Stipendium der US- Marine ein Studium zum Flugzeugingenieur begann. Nach drei Semestern wurde er im Januar 1949 von der Navy zum Militärdienst eingezogen. Man stationierte ihn in Florida, wo er in Pensacola zum Kampfpiloten ausgebildet wurde. 1950 wurde er an die Front des Koreakriegs entsandt, mit seinen gerade mal 20 Jahren war er das jüngste Mitglied des Geschwaders. Nach dem Krieg nahm er sein Studium wieder auf und schloss dieses im Jahre 1955 ab. Daraufhin bewarb er sich bei dem Vorläufer der NASA als Testpilot. 1962 wurde er Mitglied der zweiten Astronautengruppe der NASA. Er war nicht die erste Wahl bei der Zusammenstellung des Mondmissionsteams, aber nichtsdestotrotz landete er die Mondfähre „Eagle“ am 20. Juli 1969 um 22.17 Uhr MEZ sicher auf dem felsigen Grund unseres Trabanten. Am Morgen des 21. Juli 1969 um 03:56:20 Uhr betrat er dann als erster Mensch den Mond. Nach diesem einschneidenden Erlebnis, das die ganze Welt veränderte, war Armstrong immer in raumfahrtbezogenen Positionen tätig. Heute ist er im Ruhestand.

Link hinzufügen zu:
Mister Wong Yigg Webnews Oneview Folkd Linkarena Digg It! Furl My AOL NewsGator RawSugar Reddit Shadows Tag Simpy It Spurl Y! MyWeb


Informationen zu diesem Artikel


Du liest “Neil Armstrongs Weg zum Mond” in der Alpha One Wissensdatenbank

Autor:
Torsten Maue
Kategorie:
Bildung
Popularität:
456
Weitere Artikel zu diesem Thema

Ähnliche Artikel