Tachomanipulation

TachomanipulationWer ein Auto kaufen möchte, der sollte auch darauf achten, dass der Verkäufer selber alle Angaben wahrheitsgemäß macht und man ihm trauen kann. Sicher kann man aber nur dann sein, wenn man sich nicht nur auf die Aussagen des Verkäufers verlässt sondern selber alles überprüft. Somit ist es ohne Probleme möglich festzustellen, was für einen geeignet ist und was eher nicht. Besonders bei neuen Fahrzeugen, die erst wenige Jahre alt sind, gilt es den Wagen auch auf etwas zu überprüfen, dass in der letzten Zeit immer mehr verbreitet auftritt. Es handelt sich hierbei um eine so genannte Tachomanipulation. Meist wird die Tachomanipulation als Teil eines betrügerischen Aktes gesehen, denn hierbei werden die gespeicherten Werte gelöscht und gegen neue Ersetzt, die in der Regel nicht mehr der Wahrheit entsprechen. Durch eine Tachojustierung erhofft sich der Verkäufer einen höheren Gewinn am Auto, da er fälschlicherweise einen niedrigeren Kilometerstand angibt, als der Wagen eigentlich hat. Die Tachomanipulation kostet gerade einmal ein paar hundert Euro und ist innerhalb von wenigen Minuten vollzogen. Zur Tachomanipulation wird ein Laptop an den Wagen angeschlossen, welches durch eine spezielle Software einen Zugriff auf das System des Autos hat. Nun lässt sich der Wert für den Kilometerstand druch eine beliebige Zahl überschreiben, so dass man den Tacho bequem per Tachoeinstellung zurücksetzen kann. Durch diesen Betrug ist der gebrauchte Wagen in der Regel direkt mehrer hunder bis einige tausend Euro mehr wert und kann besser verkauft werden. Gerade dann, wenn der Kunde gar nicht erst mit einer Tachomanipulation rechnet kommt sie sehr oft vor, so dass man sich vorher informieren sollte, wie man solch einen Betrug entdecken kann. Als Laie ist es grundsätzlich nicht immer sehr einfach so etwas zu entdecken aber dennoch gibt es einige Kleinigkeiten auf die man achten sollten. Es ist zum Beispiel sehr wichtig, dass alle Angaben die beim Fahrzeug gemacht wurden wahrheitsgemäß gemacht wurden und wirklich so sind, dass man ihnen vertrauen kann. Einige Dinge sind durch den Verschleiß bestimmter Teile sehr gut nachvollziehbar. Auch ist es möglich, sich durch das Scheckheft einen genaueren Eindruck über das Fahrzeug und den reellen Kilometerstand zu verschaffen, so dass man Sicherheit gewinnt.

Link hinzufügen zu:
Mister Wong Yigg Webnews Oneview Folkd Linkarena Digg It! Furl My AOL NewsGator RawSugar Reddit Shadows Tag Simpy It Spurl Y! MyWeb


Informationen zu diesem Artikel


Du liest “Tachomanipulation” in der Alpha One Wissensdatenbank

Autor:
Holger Lentz
Kategorie:
Automobile
Popularität:
522
Weitere Artikel zu diesem Thema

Ähnliche Artikel