Versicherungen für Berufe

Es gibt einige Versicherungen für Berufe der unterschiedlichsten Art. Denn das aller wichtigste beim Abschluss einer solchen Versicherung ist der Beruf selbst. Denn es wird wohl jedem klar sein, das sich ein Dachdecker einer größeren Gefahr aussetzt, als beispielsweise ein Bürokaufmann. Die mit Abstand wichtigste Versicherung, egal in welchem Beruf man sich selbst befindet, ist mit hoher Wahrscheinlichkeit die so genannte Berufsunfähigkeitsversicherung. Wenn man z.B. einmal ganz in Ruhe zu Hause darüber nach denkt, was alles passieren könnte, im eigenen täglichen Berufsleben, dann findet man mindestens eine Gefahrenstelle auf der eigenen Arbeit. Wenn nun etwas passieren sollte, man z.B. auf der Arbeit sich so verletzt, das man diesen Beruf nicht mehr ausüben kann und im schlimmsten Falle gar keinen Beruf mehr ausüben kann, dann fällt das gesamte Einkommen weg, also für jede Person der finanzielle Untergang. Auch eine kleinere Verletzung kann das Berufliche Aus bedeuten und dies für immer. Deshalb ist es vor allem im täglichen Berufsleben ganz wichtig, optimal vorgesorgt zu haben, so dass man zumindest finanziell geschützt wird, bzw. ist. Dies ist unter anderem die Berufsunfähigkeitsversicherung, die im Falle eines Unfalls die kompletten Kosten übernehmen wird und im schlimmsten Falle, das gewohnte Einkommen ein Leben lang weiter zahlt. Das aller wichtigste ist, man sollte niemals am falschen Ende sparen.

Link hinzufügen zu:
Mister Wong Yigg Webnews Oneview Folkd Linkarena Digg It! Furl My AOL NewsGator RawSugar Reddit Shadows Tag Simpy It Spurl Y! MyWeb


Informationen zu diesem Artikel


Du liest “Versicherungen für Berufe” in der Alpha One Wissensdatenbank

Autor:
Silvia Kühn
Kategorie:
Arbeit
Popularität:
338