Die Gehälter

Das Wort Gehalt entstammt ursprünglich dem Mittelhochdeutschen und bedeutet wörtlich übersetzt „Gewahrsam, innerer Wert“. Im heutigen Sprachgebrauch meint man mit dem Wort Gehalt eine regelmäßige Zahlung des Arbeitgebers an den Arbeitnehmer für dessen Aufwendungen. Dieses Arbeitsentgelt ist bei Beamten und Angestellten vertraglich geregelt. Streng genommen erhalten nur diese beiden Berufsgruppen ein Gehalt. Alle anderen Beschäftigungsverhältnisse werden beispielsweise mit Löhnen oder Courtagen vergütet.

Umgangssprachlich werden jedoch Arbeitsentgelte oftmals als Gehälter bezeichnet.
Bevor das Gehalt dem Arbeitnehmer zugeführt wird, werden zunächst Steuern, beispielsweise Lohnsteuer und Solidaritätszuschlag und Sozialabgaben, also Pflichtbeiträge für Renten-, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung dem Bruttogehalt abgeführt, ehe das Nettogehalt des Angestellten zumeist bargeldlos auf ein Girokonto ausgezahlt wird.

Die Höhe des jeweiligen Gehaltes hängt von der Eingruppierung des Arbeitnehmers in Lohngruppen ab, die in Tarifverträgen festgehalten sind. Die Vergütung steigt mit dem Alter und Familienstand des Angestellten. So erhalten verheiratete und kinderreiche Arbeitnehmer mehr Gehalt als ledige Berufsanfänger.

Um sittenwidrige Niedriglöhne auszuschließen, wurden gesetzlich verankerte Tarifverträge zum Schutz des Arbeitnehmers ins Leben gerufen, welche dem Angestellten ein zeitgemäßes und den Lebensbedingungen angemessenes Gehalt garantieren. Dies führt konsequenterweise zu einer finanziellen Planungssicherheit, sowohl für den Arbeitgeber als auch für den Arbeitnehmer.

Link hinzufügen zu:
Mister Wong Yigg Webnews Oneview Folkd Linkarena Digg It! Furl My AOL NewsGator RawSugar Reddit Shadows Tag Simpy It Spurl Y! MyWeb


Informationen zu diesem Artikel


Du liest “Die Gehälter” in der Alpha One Wissensdatenbank

Autor:
Silvia Kühn
Kategorie:
Arbeit
Popularität:
354
Weitere Artikel zu diesem Thema

Ähnliche Artikel