Postfrisch oder gestempelt – Die Briefmarken Sammlung

Briefmarken
Postfrisch oder gestempelt – dies ist nur eine von vielen Fragen, die sich ein Sammler im Laufe der Zeit stellen muss. Briefmarken sammeln ist auch heute noch bei vielen Menschen sehr beliebt. Ob reine Motivsammlung oder wertvolle Spezialsammlung, wer erst mal vom Sammelfieber befallen wurde, hört so schnell nicht wieder auf. Doch klassische Sammelgebiete wie Bundesrepublik Deutschland, Deutsche Demokratische Republik oder Deutsches Reich finden viele Sammler inzwischen langweilig, immer häufiger konzentrieren sich Sammler auf eng begrenzte Sammelgebiete.
Verschiedene Verlage, die sich auf Briefmarken und Münzen spezialisiert haben, bieten für jedes noch so ausgefallene Sammelgebiet einen speziellen Katalog an, selbst für so exotische Sammelgebiete wie Markenheftchen existiert eine umfangreiche Literaturliste.
Abarten, also Briefmarken, die vom gewünschten Erscheinungsbild in Form und/oder Farbe abweichen, sind inzwischen ein sehr beliebtes Sammelgebiet. Ob Fehler in der Zähnung, im Wasserzeichen oder beim Druck, Abarten sind häufig um ein vielfaches wertvoller als entsprechende fehlerfreie Exemplare. Natürlich gibt es auch hier umfangreiche Literatur sowie Kataloge für alle Arten von Abarten.
Wer überlegt, Briefmarken als Wertanlage zu nutzen, wird schnell enttäuscht werden. In den letzten Monaten wurden immer häufiger ganze Jahrgänge postfrischer Marken aus der Bundesrepublik unter dem Nominalwert verkauft - Wirklich reich wird man durch das Hobby Briefmarken Sammeln ganz bestimmt nicht – Aber deshalb sammelt auch kaum jemand.

Link hinzufügen zu:
Mister Wong Yigg Webnews Oneview Folkd Linkarena Digg It! Furl My AOL NewsGator RawSugar Reddit Shadows Tag Simpy It Spurl Y! MyWeb


Informationen zu diesem Artikel


Du liest “Postfrisch oder gestempelt – Die Briefmarken Sammlung” in der Alpha One Wissensdatenbank

Autor:
Hendrik Reinhold
Kategorie:
Allgemein
Popularität:
814