Hohe Strompreise: Geld sparen durch Anbieterwechsel

Auch wenn viele Stromversorger bereits in diesem Jahr die Preise kräftig erhöht haben, steht den Verbrauchern zum 1. Januar 2008 die nächste Preiswelle bevor. Viele Haushalte müssen mit höheren Energiekosten rechnen, doch man kann seine Stromrechnung ganz einfach reduzieren. Zum einen selbstverständlich, indem man beispielsweise alte Elektrogeräte durch neue, energieeffiziente Geräte austauscht und so seinen Energieverbrauch senkt. Zum anderen, indem man seinen Stromanbieter wechselt.

Energieversorger bieten häufig neben dem Grundversorgungstarif noch einige Sondertarife an, die auf bestimmte Verbrauchstypen zugeschnitten sind – beispielsweise Alleinwohnende mit geringem Verbrauch oder Familien mit entsprechend höherem Verbrauch. Solche Verträge sind meist an eine bestimmte Vertragslaufzeit gebunden oder schreiben eine Einzugsermächtigung vor, sind aber meist günstiger als die Grundversorgung. Daher kann man schon durch einen Wechsel in einen anderen Tarif des örtlichen Versorgers Geld sparen.

Wer jedoch nicht nur auf den Preis achten, sondern auch auf den Umweltaspekt achten will, sollte sich die Anbieter von Ökostrom genauer ansehen. Diese vertreiben ausschließlich Strom, der umweltfreundlich - beispielsweise aus Wind oder Sonne - erzeugt wurde und damit nicht aus Kohle- oder Atomkraftwerken stammt. Viele Anbieter investieren das Geld, dass diese Tarife im Vergleich zu herkömmlichen Stromtarifen mehr kosten, in den Bau neuer Anlagen und damit für den Ausbau erneuerbarer Energien. Darüber hinaus raten Experten, weg von den vier großen Stromkonzernen zu gehen, vielmehr solle man zu einem unabhängigen Stromanbieter wechseln. Damit werde der Wettbewerb auf dem Strommarkt gefördert, was langfristig zu niedrigeren Preisen führe.

Um einen günstigen Stromanbieter zu finden, sollte man einen Stromtarifrechner im Internet nutzen. Dort gibt man seine Postleitzahl sowie seinen jährlichen Stromverbrauch an. Dieser ist auf der letzten Stromrechnung zu finden. Dann bekommt man eine Liste der verfügbaren Stromanbieter und Stromtarife angezeigt. Oft können auch online Unterlagen zu dem neuen Tarif angefordert werden. Hat man sich für einen neuen Stromtarif entschieden, muss man nur den Vertrag bei dem neuen Anbieter unterschreiben. Dieser kümmert sich dann um die Kündigung des alten Vertrages.

Link hinzufügen zu:
Mister Wong Yigg Webnews Oneview Folkd Linkarena Digg It! Furl My AOL NewsGator RawSugar Reddit Shadows Tag Simpy It Spurl Y! MyWeb


Informationen zu diesem Artikel


Du liest “Hohe Strompreise: Geld sparen durch Anbieterwechsel” in der Alpha One Wissensdatenbank

Autor:
Thorsten Schmitt
Kategorie:
Allgemein
Popularität:
373